Der Gestaltungshorizont | Präsenz und Relevanz

Kirchliche Präsenz und Relevanz – Bestandsaufnahme und Handlungsoptionen

Ziel

In diesem Arbeitsthema werden Impulse für eine gemeinsame inhaltliche und strukturelle Schwerpunktsetzung aufgezeigt, um in den nächsten Jahren die kirchliche Präsenz in Sozialraum und Gesellschaft sowie die Relevanz kirchlichen Handelns trotz schwindender Ressourcen zu ermöglichen. 

Herausforderungen und Hintergrund

Die Lebenswelt und die Lebensbilder der Menschen verändern sich und die Diversität von Räumen und Zeiten der Religionsausübung steigt. Damit verändern sich auch die Anforderungssituationen für Gemeinden, übergemeindliche und diakonische Einrichtungen. Ein Entdecken neuer Formen von Kirche erscheint wünschenswert und möglich.

Die Nordkirche der Zukunft ist auf allen Ebenen mit ihrer Botschaft erkennbar präsent in ihrem gesellschaftlichen Umfeld und steht zu Einzelnen wie zu gesellschaftlichen Gruppen lebendig in Beziehung.

In der inhaltlichen Arbeit stehen die seelsorglich-lebensbegleitende Zuwendung zum einzelnen Menschen sowie die Orientierung am jeweiligen Sozialraum im Mittelpunkt. Sie knüpft an lebensweltliche Fragestellungen an und wird daher für ihre soziale und theologische Kompetenz geschätzt und gefragt. Der klassische Verkündigungsbegriff wird erkennbar so interpretiert und gelebt, dass das Hören und Wahrnehmen ebenso viel Aufmerksamkeit bekommt wie das Vermitteln von Inhalten. Leitung, Beratung und Verwaltung unterstützen alle Ebenen darin, dass diese Haltung erarbeitet, profiliert und gelebt wird.

Arbeitsweise

Dieses Arbeitsthema wird besonderer Weise durch Arbeitsgruppen der 3 Sprengel, einer landeskirchlichen Arbeitsgruppe aus Vertretungen aller landeskirchlichen Akteur*innen, Dialoggesprächen und einer Online-Beteiligung bearbeitet.

  • Zielrichtung Sprengel: Der Fokus liegt hier auf den Rückmeldungen, die sich auf die territoriale und gemeindliche Präsenz von Kirche im Sozialraum beziehen, unter Einschluss der Aspekte diakonischer Präsenz und Gemeinwesenorientierung.
  • Zielrichtung landeskirchliche AG: Der Fokus liegt hier auf der Relevanz kirchlichen Handelns insbesondere durch die Hauptbereiche mit ihren Diensten und Werken.
  • Zielrichtung Dialoge: Klären, welche Erwartungen es hinsichtlich kirchlicher Präsenz von externer Seite gibt.
  • Zielrichtung Online-Beteiligung: nordkirchenweiter Austausch über kirchliche Präsenz und Relevanz

Termine

Oktober 2021Online-Befragung

Ansprechbar für Sie

Haben Sie Fragen, Ideen, Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Arbeitsthema? Melden Sie sich gern!

Kontakt aufnehmen