Der Ressourcenhorizont | Multiprofessionalität

Personalplanung und -entwicklung auf der landeskirchlichen Ebene professionalisieren

<< zurück zum Handlungsfeld

Ziel

Die Personalplanung und -entwicklung auf der landeskirchlichen Ebene ist so aufgestellt, dass sie die Funktionsfähigkeit der landeskirchlichen Einrichtungen auch mit weniger Mitarbeitenden und bei sich rasant verändernden Anforderungen gewährleistet.

Hintergrund

Im Gegensatz zu den Kirchenkreisen erfolgt für die Landeskirche bisher keine ganzheitliche Personalplanung und -entwicklung. Die einzelnen Teilbereiche der Personalarbeit sind auf unterschiedliche Einheiten verteilt. Dies erzeugt nicht nur einen erheblichen Kommunikationsaufwand, sondern erschwert auch eine übergreifende Steuerung und Begleitung des Personalkörpers. Trotz der vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten, haben Mitarbeitende nur bedingt Möglichkeiten sich innerhalb der landeskirchlichen Ebene weiterzuentwickeln.

Arbeitsweise

Das Thema „Personalplanung/-entwicklung auf der landeskirchlichen Ebene“ wurde in einem Workshop in Verbindung mit Themen aus dem Bereich  Multiprofessionalität und Anstellungsverhältnisse bearbeitet.

Termine

24. September 2021 Workshop

Arbeitsstand, Berichte und Ergebnisse

In dem Workshop wurden u. a. folgende Ansatzpunkte  benannt und werden jetzt weiter bearbeitet:

  • Aufbau eines Strukturwissens zur Aus-, Fort- und Weiterbildung der in der Nordkirche Beschäftigten (Bestandsanalyse)
  • Personalbedarfsplanung in allen Einheiten für alle Berufsgruppen
  • verbindliche Standards für die jeweiligen Berufsgruppen, um eine vergleichbare Qualität der Arbeit gewährleisten zu können
  • Verstärktes Denken und Handeln in Bildungsketten, um unser System durchlässiger zu gestalten (d.h. von der Fachschulausbildung zum Theologiestudium; Modularisierung von Ausbildungskomponenten)
  • gemeinsame Struktur der Nachwuchsgewinnung, um auf dem Arbeitsmarkt erkennbarer  zu werden
  • Diversität in der Dienstgemeinschaft

Welchen Ansatzpunkt würden Sie besonders unterstützen? Was fehlt aus Ihrer Sicht?

Mehr Infos zur Kommentierung

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Ansprechbar für Sie

Haben Sie Fragen, Ideen, Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Arbeitsthema? Melden Sie sich gern!

Kontakt aufnehmen