Der Innovationshorizont | Digitalisierung

Digitalisierungsbilder

Ziel

Das Arbeitsthema zielt auf ein gemeinsames Verständnis von Digitalisierung und der Funktion der Kirche im Digitalen. Leitungspersonen entwickeln ein tieferes Verständnis der Digitalisierung im Zusammenhang der konkreten Anforderungen an eine Digitalisierungsstrategie der Nordkirche.

Hintergrund

Die Covid-19-Pandemie hat in der Nordkirche einen erheblichen Digitalisierungsschub ausgelöst. Ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitende auf allen Ebenen haben sich an die Nutzung digitaler Instrumente gewöhnt. Ein gutes Beispiel dafür ist die Nutzung von Videokonferenzen für Sitzungen und Synodentagungen, vor zwei Jahren noch kaum denkbar. Die Vertrautheit mit Digitalisierungsaspekten und entsprechende Bilder einer digitalisierten Kirche sind eine gute Voraussetzung dafür, sich nun über grundsätzliche Haltungen und Kirchenbilder im Zusammenhang der Digitalisierung zu verständigen. Die Rückmeldungen der ersten Beteiligungsschleife zeigen auf, dass jede*r von etwas anderem ausgeht, wenn von Digitalisierung gesprochen wird. Dies legt nah, sich auch auf der Leitungsebene über das einer Digitalisierungsstrategie zugrunde liegenden Verständnis von Digitalisierung auszutauschen.

Arbeitsweise

Für das Arbeitsthema sind diverse Impulse und Beratungen in diversen Leitungsgremien der Nordkirche vorgesehen, insbesondere im Rahmen der Tagungen der Kirchenleitung (zum Beispiel bei der KL-Sitzung am 3.9. mit einem Impuls von CDO Christian Pfromm zur Digitalstrategie Hamburgs. Als Impuls zum Zukunftsprozess plant der Digitalisierungsausschuss einen Themenhalbtag in der kommenden Novembersynode.

Termine

03. September 2021 Workshop in der Kirchenleitung

01./02. November 2021 Workshop im Gesamtpröpstekonvent

19. November 2021 Beteiligungseinheit auf der Landessynode

Ansprechbar für Sie

Haben Sie Fragen, Ideen, Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Arbeitsthema? Melden Sie sich gern!

Kontakt aufnehmen