Der Innovationshorizont | Digitalisierung

Digitale Innovations- und Erprobungsräume eröffnen

Ziel

In diesem Arbeitsthema werden Impulse zur Klärung der Rahmenbedingungen pastoraler wie gemeindlicher Präsenz im digitalen Raum erarbeitet - mit dem Ziel, kirchliche Akteur*innen insbesondere in den sozialen Medien in ihrer Kommunikation zu unterstützen und darin auch als Landeskirche institutionell stärker erkennbar zu sein.

Hintergrund

Die Corona-Pandemie hat in der Landeskirche einen beispiellosen Schub in der Digitalisierung ausgelöst und zu einem vielfältigen Ausprobieren digitaler Formate in der Kommunikation des Evangeliums in Gottesdienst und Gemeinde geführt. Diese Erfahrungen gilt es nun auszuwerten, um den digitalen Wandel in der Zukunft aktiv zu gestalten.  Mit dem sich abzeichnenden Auslaufen der Pandemie stellt sich die Frage, welche der digitalen Formate auf Dauer genutzt werden sollen und wie sich Präsenz- und Online-Kommunikation in Zukunft zu einander verhalten werden. Wie kann die Nordkirche insgesamt als digitales Pfarramt auch im Netz präsent sein und Resonanz in den sozialen Medien erzeugen?

Arbeitsweise

Das Arbeitsthema „digitale Innovations- und Erprobungsräume eröffnen“ wird selbst in einer Art von „Digital-Labor“ erarbeitet. Im Rahmen einer agil angelegten Workshop-Reihe (digital) werden digital affine Pastorinnen und Pastoren und weitere Engagierte aus den Gemeinden eingeladen, sich  zu bestehenden Erfahrungen mit digitalen Formen der Verkündigung und Gemeindearbeit (#digitaleKirche) auszutauschen und davon ausgehend konkrete Impulse zu formulieren, wie die Nordkirche diese Aktivitäten unterstützen, bündeln und verstärken könnte, zum Beispiel durch die Eröffnung eines Erprobungsraumes für eine digitale Form von Gemeinde.

Termine

20. Oktober 2021 Workshop

 

Ansprechbar für Sie

Haben Sie Fragen, Ideen, Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Arbeitsthema? Melden Sie sich gern!

Kontakt aufnehmen